^ Nach Oben

klasse2000 banner 468x60px

Aktuell

22. Oktober 2018, 20:00 Uhr

Mitgliederversammlung.

Damit die Versammlung beschlussfähig ist, wird um vollständiges Erscheinen gebeten!

Clubraum der Stadthalle Groß-Umstadt

Presse

Ein ganz besonderer Wein für den Gaumen und als gute Tat

(bern) Weinliebhaber freuen sich inzwischen schon auf den Umstädter Leu, einen besonderen Wein, in der Regel von der Odenwälder Winzergenossenschaft „vinum autmundis“ ,den der Lions-Club sozusagen im jeweiligen Jahr kürt. Er ist mit hohen Auszeichnungen versehen, der Wein dieses Jahr ist da keine Ausnahme, einen halbtrockenen Roten Riesling haben die Damen und Herren des Lions-Clubs ausgesucht. Die Lage ist der Herrnberg und der Wein wurde Ende Oktober 2016 gelesen und vom Kellermeister der Odenwälder Winzergenossenschaft zu einem ausgewogenen und gehaltvollen Wein ausgebaut.

Der Vorstand, allen vorweg Präsident Christian Markert stellte den Wein am Freitag in der Winzergenossenschaft vor. Die Vorderseite des Etiketts ziert ein stilisierter Löwenkopf, auf der Rückseite erfährt der Weinliebhaber, dass dieses edle Tröpfchen, das mit 96 Punkten mit der goldenen Weinmünze des Landes Hessen ausgezeichnet wurde, nicht nur mundet, sondern sein Verkauf auch einem guten Zweck dient. “Gutes genießen und Gutes bewirken“ steht da und der Käufer wird informiert, dass er „mit dem Kauf dieser Flasche Menschen mit Behinderung unterstützt“ und zwar ganz konkret beim TV Groß-Umstadt und den Dieburger Werkstätten der Nieder-Ramstädter Diakonie.

leuwein 1

Walter Schütz, Roland Raschke, Irmina Raschke, Hartmut Glenz, Walter Laubscheer, Oliver Schröbel und Christian Markert (von links)  stoßen mit dem neuen Umstädter Leu-Benefizwein an. 

Die Weinsorte, der rote Riesling ist an und für sich schon eine Rarität. In Hessen wird er nur auf etwa 30 Hektar angebaut, in Groß-Umstadt auf etwa 1,2 Hektar. 600 Flaschen mit dem besonderen Inhalt wurden abgefüllt und dem mit dem genauso speziellen Etikett, das sich ganz deutlich von den üblichen Genossenschaftsetiketten unterscheidet, versehen. Roter Riesling ist eine alte Rebsorte, die schon im Mittelalter an der Bergstraße heimisch war. Sie geriet in Vergessenheit, bis man sich ihrer in den 1990er Jahren wieder erinnerte, unter anderem an der Hochschule in Geisenheim, dort wurde sie erhaltungszüchterisch bearbeitet. 2004 wurden die ersten Neuzüchtungen in Hessen zugelassen.

   Die Trauben sind sehr gesund und werden in der Regel später gelesen, darauf verweist auch der Lesetermin Ende Oktober 2016. In der Aromatik erinnert der Rote Riesling mit Noten von Citrus und Apfel an den Weißen Riesling. Nuancen von Birne und leicht krautige Noten unterscheiden ihn aber von seinem weißen Vetter.

„Mit dem Kauf einer Flasche können Sie einen historischen Wein genießen und gleichzeitig Gutes tun“, so der Präsident des Lions Clubs. Christian Markert. Für 9,50 Euro wird der Umstädter Leu verkauft, erhalten kann man das edle Tröpfchen n in der Winzergenossenschaft vinum-autmundis oder direkt bestellten unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Auch Spenden üb er den Weinverkauf hinaus nimmt der Lionsclub unter dem Spendenkonto: Lions Förderverein  IBAN DE97 5085 2651 0110 1215 89   BIC HELADEF1DIE www.lionsclub-grossumstadt.org gerne entgegen.